Beiträge von Puma2022

    Gute Idee, nur wieder was bezahlen? :/ Och nöööö :)

    Davon ab, das die Designs der Hersteller Geschmacksache sind, gibt es auch viele kostenlose Alternativen. Ob nun Maps, Waze, Flitsmeister, Here, AmiGo und viele weitere die mit AA funktionieren, das muß jeder selbst entscheiden Getestet hab ich sie alle, aber ich komme immer wieder auf Waze zurück. Macht genau das, was es soll. Maps im Satelittenmodus ist auch nice. Irgendwie ist aber keins perfekt. Jede App für sich, hat ein Alleinstellungsmerkmal. Das Ford Navi übertreffen sie für mich alle ob in Aktualität, Infos, Blitzwarnern, Bedienbarkeit, Sprachsteuerung, Geschwindigkeit und Community. Früher habe ich sehr gerne Navigon genutzt, die von Garmin gekauft und 2020 leider ganz eingestellt wurde. TomTom ist aktuell und schnell, aber gefiel mir optisch noch nie.

    Das sich die Kosten bei verschiedenen Autos und Regionen unterscheiden können, verstehe ich noch. Aber beim selben Auto in der selben Region, bei selben Wartungsumfang fast das doppelte zu verlangen, würde auch bedeuten das die doppelte Stundensätze haben. Das soll mir mal einee Ford Werkstatt erklären. Obwohl es mir egal sein könnte, bezweifle ich das. Der Wartungsumfang kann sich ja kaum unterscheiden und die Preise für die Teile wohl auch nicht das doppelte kosten. Naja, können sie ja machen, dann müssen sie aber damit leben, das man sich umorientiert und unterstelle denen das sie nicht wirtschaftlich arbeiten oder auf Gewinnmaximierung aus sind. Eigentlich eine Frechheit. 450€ ist schon 100€ teurer als hier in der Region, wohlmöglich noch OK, wenn man in Berlin wohnt.

    GW schaare2 sehr schöne Farbwahl 😜

    Die Lackprobleme haben sie augenscheinlich in Craiova immer noch nicht gelöst. Schade. Da werde ich bei meiner Übergabe genau hinschauen müssen. Ich hoffe du hast die Schäden direkt im Protokoll vermerkt oder zumindest mit Fotos dokumentiert und schnellstmöglich an den Händler gesendet. Das sollte man immer innerhalb der ersten Tage machen, sonst könnte der Händler dir das wohlmöglich in die Schuhe schieben. Schon krass, das der so durch die QS geht. Das mit dem Tacho ist natürlich auch ein Sicherheitsmangel und es ist sogar verboten, so zu fahren. Halt uns Mal auf dem laufenden und für die Zukunft alles Gute mit der Katze.

    Leider liegen die Heckkameras bei Ford bei allen Modellen offen. Ich hatte Mal gelesen, das es dafür eine Folie geben soll, die auch einen Abperleffekt haben soll. Leider habe ich keinen Link dazu gefunden. Beim Ecosport und Fiesta ist es aber nur bei extremen Schmeddelwetter nervig. Ist bei anderen Herstellern definitiv besser gelöst. Scheint beim Puma ja noch etwas schlimmer zu sein? 🤔 An Abperlspray hatte ich auch schon gedacht, dann aber wieder verdrängt. Hätte von daher auch Interesse an einer einfachen Lösung.

    Eigentlich braucht man das ehrlich gesagt recht selten. Die elektrische Heckklappe ansich empfinde ich heute als Pflichtbestellung und der Fußsensor gehörte halt als nettes Gimmik einfach dazu. Die HK vom Puma soll ja auch recht schwer sein. Da ich von der Heckklappe des Eco nun langsam die Nase voll habe, hätte ich nicht mehr mit Kompromissen leben wollen 😁

    Das aber nun erste Teile, wenn auch nicht lebenswichtig, beim Puma auch wegfallen sollen, finde ich wirklich schade, genau wie die gesamte Entwicklung der Preise etc.

    Ich schwöre auf den Wachs und die Qualität meiner Lieblingswaschanlage, dazu ist sie sehr günstig. Für 2€ extra schruppen die auch die Felgen blitzblank. Brauch es aber nur bei extremer Verschmutzung. Der Lack des Eco hat es 4 Jahre gut vertragen und ist ohne Zusätze noch wie neu. Schaden tut solche Mittelchen natürlich auch nicht, hab ich früher auch gemacht, aber sehe heute den Mehraufwand zum Mehrwert nicht mehr ein. Nach dem Waschen mit Microfasertuch drüber und glänzt danach ebenso. 😜

    So denke ich auch. Allerdings scheint es auch Ausnahmen zu geben. Ganz blöd sind die dran, die überhaupt kein Liefertermin im Vertrag vereinbart haben oder ihren fahrbaren Untersatz vorher abgeben müssen. 2-3 Monate drüber wird aber im Regelfall für Ford ohne Konsequenzen bleiben , das wissen die auch. Ist auch bei Markentreue eigentlich gar kein Problem, da zb. die Ford Bank sehr kulant in ihrer Regelung ist, sofern ein neues Fahrzeug bestellt wurde. Auch die kennen die Situation gerade zu gut.

    wheel mit Verkaufsstop meinte ich gar nicht den Puma, hier geht es eher um den Focus und Fiesta, die nur noch schwer bestellbar sind. Bei reinen E-Autos wie dem Mach-E sind 15k Aufschlag für weniger Ausstattung völlig normal. Krass. Aber beim Puma höre ich das das erste Mal. Könnte natürlich sein, das er sich vertan hat, denn beim Mach gab es die E-Klappe zeitweise auch nur ohne Sensor. Ob das durchgehend so war, weiß ich allerdings auch nicht.

    Bei einigen Modellen werden die Funktionen definitiv eingeschränkt. Beim Mach-E weiß ich, das die Käufer informiert wurden, das sie vom Kauf zurücktreten können oder einen Ausgleich für fehlende Optionen bekommen können. Beim Puma ist bisher noch alles vorhanden. Daher kann ich mir gut vorstellen, das die Modelle mit Verkaufsstop nun mit fehlenden Optionen ausgeliefert werden, um überhaupt etwas liefern zu können. Wird eh verkauft momentan.

    Denke ich nicht Perawu. Eigentlich wollte ich hier gar nicht mehr antworten denn der Bockmist der zum Teil da oben steht ist eigentlich auch keine Antwort wert.

    Die Ford Flatrate ist eine Option die sowohl bei der Auswahlfinanzierung, als auch bei Leasing dazu gebucht werden kann, aber dann zu behaupten das die Ford Flatrate auch die Auswahlfinanzierung genannt wird.....,

    Wieviel Ahnung muss der Schreiber dann überhaupt von der Materie haben? Zumal die Ford Flatrate eben nur bei Leasing oder Auswahlfinanzierung, aber nicht bei Barzahlung buchbar ist. Ne aus dem Thema bin ich jetzt raus. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.

    Hatte mich oben falsch ausgedrückt richtig ist das die Flatrate eine Option der Auswahlfinanzierung ist und diese nicht bei Barzahlung abgeschlossen werden kann. Aber wo ist nun dein Problem? Bzw. verstehe ich nicht, was du mit deinem Text ausdrücken willst. So what, im Tenor meinen wir schon dasselbe, aber Fakt ist, das das Fahrzeug am Ende dir gehört und du es verkaufen kannst, an wen und für wieviel du willst. Ich habe das Fahrzeug verschiedenen Händlern angeboten und sehr unterschiedliche Ankaufspreise erhalten. Natürlich kann ich an den meistbietenden verkaufen, die Ford Bank juckt nicht, wo das Geld herkommt und mich nicht wenn die Ablösesumme, die auch gleichzeitig dem garantierten Rückkaufswert entspricht an die Bank gezahlt wird und mir die Differenz zum tatsächlichen Ankaufspreis später überwiesen wird? Tut mir wirklich leid für die, die den Rückkaufspreis so hinnehmen, wie er festgehalten wurde, aber er kann gar nicht die aktuelle Situation wieder spiegeln. Zudem das für mich immer nur ein Mindestankaufspreis (garantiert) war und somit immer nachverhandelbar ist. Hat doch geklappt :)